Dienstag, 30. Oktober 2018

Seniorenassistenten Ausbildung der HELP-Akademie München,Wiesbaden & Düsseldorf


Die in der HELP Akademie ausgebildeten und zertifizierten Senioren-Assistenten sind fit für die Betreuung von Alzheimer-Betroffenen Senioren.


Alzheimer ist nur eine Form der Demenz, die jedoch früh erkannt werden 
sollte und kann.

Daher hat die Akademieleitung der HELP Akademie Frau Helga Rohra zu einer Veranstaltung am 1.12.17 in das Schloss Nymphenburg in München eingeladen. 

Sie hat über ihre eigenen Erfahrungen zum Thema Demenz berichtet.

Helga Rohra bei der HELP-Akademie
Frau Rohra hat die über 150 Teilnehmer - meist Senioren-Assistenten oder Senioren-Betreuer, der Veranstaltung in ihren Bann gezogen, der Informationsgehalt dieser Veranstaltung war enorm.
Frau Rohra lobte denn auch das große Engagement der Akademie HELP und versprach, auch weiter als Ansprechpartnerin zur Verfügung zu stehen.

Video der Veranstaltung


Die Alzheimer-Krankheit ist die am weitesten verbreitete Ursache einer Demenz,  denn ca. zwei Drittel aller Demenzen sind durch Alzheimer verursacht. Alzheimer ist eine bisher unheilbare Gehirnerkrankung. Zellen bestimmter Gehirnregionen funktionieren zunächst nicht mehr und sterben schließlich ab.



HELP-Akademie


HELP-zertifizierte Senioren-Assistenten trainieren mit den ihnen anvertrauten Senioren.






Help Akademie


HELP-Akademie ausgebildete und zertifizierte Seniorenassistenten, die mehr als nur zur Hand gehen
Gesunde Ernährung: auch darauf achten die HELP Senioren-Assistenten.

Gegen das Vergessen wirken die Vitamine B6 (Bananen, Kirschen Milch und Vollkornprodukte), B12 (Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier) und Folsäure (Spinat, Orangensaft und Fisch) Im Schlaf reinigt sich das Gehirn: Die Zwischenräume des Gehirns vergrößern sich, die Gehirnflüssigkeit transportiert mehr Schadstoffe ab.Auch das für Alzheimer verantwortliche Beta-Amyloid.
Innerhalb des 186 stündigen Basis-Lehrgangs werden in der Akademie HELP im Themenblock „Grundwissen Psychologie, Gesundheit und Pflege“ unter anderem auch diese Fachbereiche geschult: 

Einführung in die Basale Stimulation,
Anwendung in der Pflege und in der Demenzbegleitung,
Demenz und Demenzbegleitung
· Fitness für jedes Alter
· Gedächtnistraining für Senioren

Weitere Zusatzausbildungen zum Thema Demenz haben die Demenz-Spezialbetreuer absolviert.

Die Dozenten haben absolute Praxiserfahrung in ihren Fachgebieten und geben diese Erfahrungen gerne an die zukünftigen Senioren-Expertinnen/en und Gesellschafter/innen in der Senioren-Assistenz weiter.

Der Nutzen für die Senioren:

Den großen Nutzen für die durch HELP-zertifizierten Senioren-Assistenten und Senioren-Gesellschafter haben die betreuten Senioren, da unsere Ausbildung zu Senioren-Assistenten auf einem besonders hohen Niveau stattfindet. 

Die Seniorenassistenten & Senioren-Betreuer, die HELP-zertifiziert sind, haben durch diese Qualität keine Probleme, den Senioren die bestmögliche Betreuung auch bei Alzheimer zu bieten.

HELP-Akademie Seminar


Hier ein paar Zahlen:

Schätzungsweise 1,2 Millionen Menschen leiden in Deutschland 

an der Alzheimer- Krankheit.· 



Etwa 70 Prozent aller Demenz-Kranken werden zu Hause durch Angehörige gepflegt.· 


Die durchschnittliche Krankheitsdauer beträgt sieben Jahre ab Diagnose.· 


95 % der Patienten erkranken aufgrund ihres Alters – das Alzheimer-Risiko steigt also mit den Jahren.· 


70 % der Patienten sind Frauen – sie leben länger als Männer, deshalb trifft es sie häufiger.· 


135 Millionen Patienten weltweit werden 2050 an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz leiden, prognostizieren die Forscher.· 


Ab 75 Jahren steigt das Risiko um 11 %, ab 85 schon um 30%. Männer werden oft gar nicht so alt, daher trifft es Frauen laut Statistik häufiger. 


Heute geborene Mädchen haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 83 Jahren, jedes vierte Mädchen wird 100 Jahre alt. 


Aus diesem Grund sind Frauen auch künftig mehr betroffen als Männer.


Wie kann man für sich versuchen vorzubeugen? 


Die HELP Senioren-Assistenten wissen wie:



Regelmäßige Bewegung senkt das Demenzrisiko.




Sanftes Training wie Walken, Schwimmen oder Radfahren regt die Durchblutung des Gehirns an und Verbessert die Gedächtnisleistung. 3-4 mal pro Woche mindestens 30 Minuten. 



Das Gehirn ist ein Muskel, der kontinuierliches Training braucht.

So bilden sich mehr Synapsen, die Nervenzellen miteinander verbinden.

Eine gute Herausforderung ist es eine
Fremdsprache oder ein Instrument zu lernen
Das richtige Essen für einen wachen Geist.
Die Mitochondrien, die Kraftwerke der Gehirnzellen, kann man mit Vitamin E (Margarine) schützen.


HELP-Akademie Seniorenassistenten-Ausbildung




Da vielfach die Angehörigen hier sehr gefordert sind, kann durch HELP-zertifizierte Demenz Senioren-Experten bzw. Senioren-Assistenten eine große Entlastung geschaffen werden. 


Wir nehmen Sie bei der Hand und arbeiten mit und für Senioren.











Sie erreichen uns: +49 89 - 21 54 59 20


kontakt@help-akademie.de








Demenz

Seniorenassistenten Ausbildung der HELP-Akademie München,Wiesbaden & Düsseldorf

Die in der HELP Akademie ausgebildeten und zertifizierten Senioren-Assistenten sind fit für die Betreuung von Alzheimer-Betroffenen Senio...